Skip to main content

Die Schulsportassistenten-Ausbildung

Schulsportassistentinnen und Schulsportassistenten tragen zu einem bewegten Schulalltag bei. Das Spektrum reicht von helfenden Tätigkeiten über die Mitgestaltung bis hin zu klar eingegrenzten Leitungsfunktionen bei der Planung und Durchführung von Bewegungs- und Sportangeboten in Schulen und Sportvereinen bzw. in der Zusammenarbeit von Vereinen und Schulen.

Wer kann teilnehmen?

Schülerinnen und Schüler zwischen 13 und 16 Jahren, die …

  • sich im Sport engagieren möchten,
  • bei Pausenangeboten, in Sport AGs oder in Übungsstunden helfen wollen,
  • ihre Ideen in Schule oder Verein einbringen und attraktive Spiel- und Sportangebote für ihre Schule einwickeln und mitgestalten möchten,
  • Lust haben auf 4 - 5 Tage (bzw. zwei Wochenenden) Bewegung, Spaß, Ideenaustausch und Lernen zusammen mit anderen Jugendlichen.

Die Teilnahme ist freiwillig und es ist keine Vereinsmitgliedschaft erforderlich. Die Angebote der Sportjugenden sind sportartenübergreifend ausgelegt.

Ziele:

… neue Erfahrungen im außerunterrichtlichen Schulsport oder im Sportverein ermöglichen
… aktive Beteiligung im Schul- und Vereinsleben
… Verantwortung als Sporthelferin bzw. Sporthelfer übernehmen
… Schülerinnen und Schüler für ein Engagement im Sport gewinnen

Beispiele für Tätigkeitsbereiche:

  • Pausengestaltung (z.B. Gerätevergabe, Spielangebote)
  • Veranstaltungen (z.B. Sportfeste, Olympiaden)
  • AG´s unterstützen
  • Einsatz bei Sportangeboten in Projektwochen
  • Bewegungsangebote bei Ausflügen und Klassenfahrten

Themen:

  • Kleine Spiele
  • strukturierter Aufbau einer Übungsstunde
  • Ideen für sportliche Angebote und Planung von Aktionen
  • Fair Play und Teamarbeit
  • Sicherheit im Sport
  • die eigene Rolle als Schulsportassistentin bzw. Schulsportassistent

Die Ausbildung ist auf helfende Tätigkeiten ausgerichtet. Eine Unterstützung seitens der Schulen und eine verantwortliche Ansprechperson (z. B. Sport- oder Klassenlehrerin bzw. -lehrer) sind für die Durchführung von Aktivitäten in der Schule erforderlich. Die Verantwortung von Schulleitungen und Lehrkräften für die Angebote bleibt unberührt.

Vorteile für Schulen:

  • Förderung der Partizipation der Schülerinnen und Schüler
  • Mehr Möglichkeiten Aktivitäten in der Schule anzubieten
  • Aufbau eines bewegungs- und sportfreundliches Profils der Schule
  • Unterstützung bei der Gestaltung des Ganztagsangebotes

Vorteile für Sportvereine:

  • Schülerinnen und Schülern einen Zugang zum Sportverein aufzeigen
  • Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein stärken
  • Einsatz der ausgebildeten Jugendlichen in der Vereinsarbeit vor Ort

Termine

Für die Ausbildung in Kooperation mit der IGS Helpsen im Schuljahr 20/21:

  • Ausbildung 2: 19.03.-21.03.2021
  • Ausbildung 3: 05.11.-07.11.2021

 

Für die Ausbildung in Kooperation mit der IGS Rodenberg im Schuljahr 20/21:

  • Ausbildung 1: Ab 03.02.2021 (2.Hj.) im AG-Modell, jeden Do (16 LE),
  • 09.07.-11.07.2021 (16 LE)

 

Format

32 Lerneinheiten außerhalb des Schulunterrichts (eine Tagesveranstaltung in der Schule und ein Wochenende im JBF-Centrum auf dem Bückeberg)

Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt 50,00 € inclusive Materialien, Verpflegung und ggf. Übernachtung.

 

Ansprechpartner

Geschäftsstelle KSB Schaumburg e.V.

Enzer Straße 94

31655 Stadthagen

T 05721-995076

F 05721-995077

E-Mail info(at)ksb-schaumburg(dot)de