Skip to main content

Die Schulsportassistenz-Ausbildung

Zielgruppe:

Die Ausbildung zur Schulsportassistentin / zum Schulsportassistenten richtet sich an sportbegeisterte Schülerinnen und Schüler im Alter von 13-16 Jahren. Die Teilnahme ist freiwillig und es ist keine Vereinsmitgliedschaft erforderlich. Die Angebote der Sportjugenden sind sportartenübergreifend ausgelegt.

Ziele:

… neue Erfahrungen im außerunterrichtlichen Schulsport oder im Sportverein ermöglichen
… aktive Beteiligung im Schul- und Vereinsleben
… Verantwortung als Sporthelferin bzw. Sporthelfer übernehmen
… Schülerinnen und Schüler für ein Engagement im Sport gewinnen

Beispiele für Tätigkeitsbereiche:

  • Pausengestaltung (z.B. Gerätevergabe, Spielangebote)
  • Veranstaltungen (z.B. Sportfeste, Olympiaden)
  • AG´s unterstützen
  • Einsatz bei Sportangeboten in Projektwochen
  • Bewegungsangebote bei Ausflügen und Klassenfahrten

AUF EINEN BLICK

Format

32 Lerneinheiten außerhalb des Schulunterrichts (eine Tagesveranstaltung in der Schule und ein Wochenende im JBF-Centrum auf dem Bückeberg)

Themen

  • Kleine Spiele
  • strukturierter Aufbau einer Übungsstunde
  • Ideen für sportliche Angebote und Planung von Aktionen
  • Fair Play und Teamarbeit
  • Sicherheit im Sport
  • die eigene Rolle als Schulsportassistentin bzw. Schulsportassistent

Die Ausbildung ist auf helfende Tätigkeiten ausgerichtet. Eine Unterstützung seitens der Schulen und eine verantwortliche Ansprechperson (z. B. Sport- oder Klassenlehrerin bzw. -lehrer) sind für die Durchführung von Aktivitäten in der Schule erforderlich. Die Verantwortung von Schulleitungen und Lehrkräften für die Angebote bleibt unberührt.

Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt 50,00 € inclusive Materialien, Verpflegung und ggf. Übernachtung.

Vorteile für die Schule

  • Förderung der Partizipation der Schülerinnen und Schüler
  • Mehr Möglichkeiten Aktivitäten in der Schule anzubieten
  • Aufbau eines bewegungs- und sportfreundliches Profils der Schule
  • Unterstützung bei der Gestaltung des Ganztagsangebotes

Vorteile für Sportvereine

  • Schülerinnen und Schülern einen Zugang zum Sportverein aufzeigen
  • Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein stärken
  • Einsatz der ausgebildeten Jugendlichen in der Vereinsarbeit vor Ort