Skip to main content

Auftaktworkshop zum Projekt „die engagementfreundliche Sportjugend“

Am 08. Mai 2019 hat sich in einem ersten, dreistündigen „Come Together“ eine 9-köpfige Arbeitsgruppe getroffen, um gemeinsam mit den Referenten Ingela Bartsch und Georg Jaedicke die Sportjugend Schaumburg zukünftig stärker aufzustellen und für kommende Aufgaben vorzubereiten.

Zunächst haben sich die Teilnehmenden, bestehend aus aktuellen Vorstandsmitgliedern der Sportjugend, Vereinsvertretern und engagierten Jugendlichen, mit unterschiedlichen Fragestellungen auseinandergesetzt. Hier wurde zum Beispiel besprochen "Was fällt dir zur SJ Schaumburg ein?" und "Wie engagieren sich Jugendliche?".

Anschließend stellte der Vorsitzende der Sportjugend in einem kurzen Vortrag dar, welche Aktionen die Sportjugend begleitet und begleitet hat. Dazu gehören unter anderem das Anbieten von (Schul)Sportassistenten- und Juleica-Ausbildungen, die Vertretung im Jugendhilfeausschuss des Landkreises, die Bezuschussung von Freizeitmaßnahmen der Vereine und die Unterstützung bei Sport-Großveranstaltungen. In der darauffolgenden Gruppenarbeitsphase ging es um die Positionierung der Sportjugend Schaumburg und wo sie in fünf Jahren steht. Mithilfe einer Visualisierung wurden zwei unterschiedliche Konzepte entwickelt und im Anschluss vorgestellt.

Vom 9. bis 12. August 2019 wird ein zweites Treffen in Mardorf stattfinden. Im Rahmen eines viertägigen Workshops soll der neuer Weg der Sportjugend beim KSB Schaumburg weitergeführt und konkrete erste Schritte auf den Weg gebracht werden. Dabei sind einige Herausforderungen zu meistern. Noch offene Fragestellungen sind unter anderem: Wie "ticken" Jugendliche? Welche Rahmenbedingungen gelten für junges Engagement? Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit "alt" und "jung"? Welches Handwerkszeug wird benötigt?

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Ingela und Georg für die tolle Begleitung des Auftaktworkshops!