Skip to main content

Sportstättenbau

Plant ihr eine Neubau- oder Sanierungsmaßnahme, wendet euch bitte, unter Beachtung des Hinweisblattes zum Beratungsgespräch, an den
Vorsitzenden "Sportstättenbau und Sportgeräte":


Neue Richtlinie Sportstättenbau und Baumaßnahmen von Vereinen in finanzschwachen Kommunen im Rahmen des Struktur- und Entwicklungsfonds

Die zusätzliche Zuwendung im Sportstättenbau im Rahmen der Anwendung des Struktur- und Entwicklungsfondsdes (SEF), vergeben über den LandesSportBund Niedersachsen e.V., erfolgt von 2020 bis 2022. Da in dieser Richtlinie ausschließlich Baumaßnahmen von Vereinen in finanzschwachen Kommunen förderungsfähig sind, betrifft dies in unserem Landkreis nur das Auetal und die Samtgemeindebereiche Sachsenhagen, Niedernwöhren, sowie Lindhorst. In diesen Fällen ist eine Förderung von bis zu 40%, maximal jedoch 200.000€, möglich. Alle anderen Kommunen und Städte fallen unter die geforderte Grenze der Abweichung vom Vergleichswert der Steuereinahmekraft von -25%. Genauere Informationen könnt ihr den Excel-Tabellen weiter unten auf der Seite unter "SEF" entnehmen.

Bitte beachtet die neue Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus und das Hinweisblatt zum Beratungsgespräch bevor ihr euch mit uns oder dem Landessportbund in Kontakt setzt!


Fristen und Termine

Folgende Fristen sind bei der Einreichung der Anträge zu beachten. Die Anträge müssen jeweils vollständig vorliegen um für das Folgejahr berücksichtigt zu werden.

Anträge über 25.000€ bis zum 15. September

Anträge unter 25.000€ bis zum 30. Oktober

Andreas Bültmann
Jägerstr. 33
31675 Bückeburg 

E-Mail schreiben (bitte vorrangig nutzen, auch zur Terminvereinbarung)
T: 0170/4130856 (bitte freitags zwischen 13:00 und 18:00)